Aktuelles und Termine

angle-left Digitaler Wandel braucht politische Gestaltung
25.07.2019

Der digitale Wandel kann wesentliche Beiträge zu einer nachhaltigen Zukunft leisten. Durch digitale Datenerfassung und -verarbeitung können Wertschöpfungsketten optimiert und eine ressourcensparende Kreislaufwirtschaft etabliert werden. Öffentlich verfügbare (Umwelt-)Daten können die Gesellschaft befähigen, eine nachhaltige Digitalisierung mitzugestalten. Eine wichtige Bedingung dafür ist, den digitalen Wandel nachhaltig zu vollziehen. Richtungsweisende Impulse für eine globale Debatte über nachhaltige Digitalisierung gibt der WBGU1 in einem aktuellen Politikpapier.

Zusätzlich legt der WBGU einen Entwurf zu einer Charta für ein nachhaltiges digitales Zeitalter vor.

 

1 Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen


Die neuesten Nachrichten und Termine:

Workshop Green IT in der Kommunal- und Landesverwaltung

21. Oktober 2021 Online   Der digitale Wandel birgt für die Verwaltung die Chance, mit online angebotenen Dienstleistungen nutzerfreundlicher zu werden, Daten besser zu...

Umfrage zu Green IT in der Verwaltung veröffentlicht

11.02.2021 IT ist längst ein unabdingbarer Teil der Verwaltung. Allerdings benötigen IT-Geräte über ihren Lebensweg hinweg viele Ressourcen. Gerade in der Herstellung sind ihre...

Nachlese zum Stakeholderdialog "Nachhaltige Digitalisierung"

15.01.2021 „Wie Digitalisierung Ressourcen schont“ war die zentrale Frage des Digitalevents „Stakeholderdialog Nachhaltige Digitalisierung“ am 11. Dezember 2020. In der Veranstaltung...

HLRS erhält den Blauen Engel

12.10.2020 Stuttgart Das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart (HLRS) wurde mit dem  "Blauen Engel für energieeffizienten Rechenzentrumsbetrieb"...

Alle Nachrichten und Termine im Überblick