Laptops mit Docking-Station als Ersatz für Desktop-PCs

Laptops mit Docking-Station als Ersatz für Desktop-PCs

Laptop Dockingstation

Bildnachweis: Lars Koch/xdot GmbH

Laptops sind aufgrund ihrer Konzeption für den mobilen Gebrauch energiesparender als Desktop-PCs.

Energiesparpotenzial

Laptops verbrauchen deutlich weniger Strom als durchschnittliche Desktop-PCs der Landesverwaltung. Allerdings ist die durchschnittliche Nutzungsdauer von Laptops mit drei Jahren deutlich kürzer als die von Desktop-PCs. Ein Grund hierfür ist die begrenzte Lebensdauer von Akkus und Netzteilen. Dazu kommt eine starke Beanspruchung der Bauteile durch die mobile Nutzung. Will man den tatsächlichen Energieverbrauch von Laptops berechnen, muss wegen der kürzeren Nutzungsdauer auch der Energieaufwand für die Herstellung des Nachfolgemodells einkalkuliert werden. In Summe lohnt sich ein Austausch von Desktop-PCs gegen Laptops erst nach einer Nutzungsdauer des Laptops von mindestens viereinhalb Jahren.

Wirtschaftlichkeit

Laptops kosten in der Regel mehr als ähnlich leistungsfähige Desktop-PCs. Der Einsatz von Laptops rechnet sich daher vor allem für Anwendungsprofile mit einem gewissen Anteil mobiler Nutzung. In diesen Fällen sollte der Laptop durch eine Dockingstation ergänzt und auch als Bürocomputer genutzt werden. Die Beschaffung und Wartung eines weiteren Desktop-PCs für die Büronutzung entfällt dann. Um zusätzliche Kosten gering zu halten und die Kompatibilität zu garantieren, sollte die Docking-Station zusammen mit dem Laptop beschafft werden.

Fazit

Die Maßnahme lohnt sich, wenn der Laptop auch tatsächlich mobil genutzt wird.

Um ein ergonomisches Arbeiten zu gewährleisten, müssen für den Büroarbeitsplatz zusätzlich eine Maus, eine Tastatur sowie ein Bildschirm zur Verfügung stehen.

Für Tätigkeiten ohne mobile Anwendung ist der Austausch der Desktop-PCs durch Mini-PCs die empfehlenswertere Maßnahme.

Detaillierte Informationen zu dieser Maßnahme finden Sie in der Langversion!
Weitere, in diesem Zusammenhang interessante Maßnahmen: