Green IT im Rechenzentrum

Durch den Breitbandausbau ergeben sich immer mehr Möglichkeiten, Rechen- und Speicherleistung in zentralen Rechenzentren zu betreiben. Diese Zentralisierung birgt hohe Einsparpotenziale sowohl für den Energieaufwand als auch für den Hardware-Bedarf in der Landes-IT, da größere Rechenzentren und ihre Infrastruktur einen deutlich höheren Nutzungsgrad aufweisen. Werden diese vergleichsweise energieintensiven Einrichtungen möglichst effizient betrieben, eröffnen sie viele geeignete Wege, um die Ziele der Landesstrategie Green IT zu erfüllen.

Um den Rechenzentren der Landesverwaltung die Umsetzung dieser Ziele zu erleichtern, wurde im Zuge der Landesstrategie Green IT ein Maßnahmenkatalog erstellt. Gegliedert in die Bereiche Beschaffung, Nutzung und Weiterverwertung finden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter passende Lösungen für ihr Aufgabengebiet, um langfristig Energie, Ressourcen und Geld zu sparen. Einige Maßnahmen sollten dabei als Paketmaßnahmen umgesetzt werden, da sie aufeinander aufbauen.

 Bildnachweise: wavebreak Media Ltd/123rf.com